Fragen und Antworten

Inhalt Informationen zu den Wu Wei Schulen

 

  1. Wie hoch sind die Kosten?
  2. Wo ist die WuWei in Hamburg?
  3. Gibt es die Möglichkeit von Probestunden?
  4. Gibt es eine Schulkleidung?
  5. Wo bekomme ich Tai Chi oder Qi Gong Artikel?
  6. Kann ich die Teestube in Hamburg einfach besuchen?
  7. Fragen zu Tai Chi und Qi Gong
  8. Grundbegriffe der chinesischen Bewegungskünste
  9. Der Ahnenaltar der Wu Wei
  10. Die Löwentürwächter

 

1.) Wie hoch sind die Kosten?

Seminare haben einzeln ausgewiesene Preise, die bei den Seminaren aufgeführt sind und im privaten Bereich die Mehrwertsteuer bereits enthalten. Mitglieder erhalten bis zu 50% Nachlass auf die Seminare. Mitglieder des Taijiquan und Qigong Netzwerkes Deutschland e.V. erhalten gegen Vorlage des Mitgliedausweises bei Seminaren der Bereiche Tai Chi und Qi Gong 5% Nachlass. Für regelmäßige Kurse in den Wu Wei Schulen ist eine Mitgliedschaft erforderlich, die je nach Dauer des Vertrages unterschiedliche monatliche Preise hat. Für Kinder, Senioren, Paare und Familien, sowie arbeitssuchende Menschen gibt es Sonderkonditionen, die während der Bürozeiten erfragt werden können.  

 

2.) Wo ist die WuWei in Hamburg?

Wir haben Standorte in Bergedorf, Othmarschen, Niendorf und Osdorf.

Klicken Sie auf den Standortnamen um auf die Wegekarte gelenkt zu werden.

 

3.) Gibt es die Möglichkeit von Probestunden?

Die Probestunden sind in Hamburg kostenlos. Eine Probestunde kann pro Disziplin nur einmal belegt werden. Zu Probestunden muß sich vorher angemeldet werden, da die Gruppengrößen limitiert sind. Eine zweite Probestunde kostet EUR 15,00 und ist vor Antritt der Stunde zu entrichten.

 

4.) Gibt es eine Schulkleidung?

Das Tragen von Schulkleidung ist für Kursleiter und Lehrer obligatorisch. Die Schüler tragen schwarze Hosen, weinrote T-Shirts oder schwarze chinesisch traditionelle Kleidung und Indoorschuhe. Kursleiter tragen weinrote Stehkragenshirts, Lehrer tragen weiße Stehkragenshirts und Ausbilder schwarze Stehkragenshirts.

 

5.) Wo bekomme ich Tai Chi oder Qi Gong Artikel?

Schuhe und Kleidung sind in der Wu Wei Hamburg-Othmarschen erhältlich. Vor Ort ist in Othmarschen ein Katalog mit Artikeln und Preisen.

Die schuleigenen T-Shirts sind in der Wu Wei-Hamburg für EUR 14,00 / Stück in weinrot zu erhalten. Kursleiter oder Lehrer-T-Shirts sind nicht käuflich zu erwerben. 

 

6.) Kann ich die Teestube in Hamburg einfach besuchen?

Die Teestube ist nur für Mitglieder zu Nutzen und ist ein Ort an dem der schuleigene Tee von den Mitgliedern kostenlos verköstigt werden kann. 

 

7.) Fragen zu Tai Chi und QiGong

 

a) Was ist der Unterschied zwischen Tai Chi und Qi Gong?

Tai Chi oder auch Tai Chi Chuan ist eine innere Kampfkunst, die in der modernen Ausprägung auch in der Gesundheitsprophylaxe eingesetzt wird.Qi Gong ist eine Heilgymnastik, die in der Prophylaxe und in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) eingesetzt wird. Beide Bewegungskünste kommen aus China.

 

b) Welche Bewegungsart ist für mich die richtige?

Machen Sie eine Probestunde und finden Sie es heraus.  

 

8.) Grundbegriffe der chinesischen Bewegungskünste (wird vervollständigt)

 

Titel Beschreibung
Bailong Ball wurde 1992 von Prof. Bai Rong ® in China entwickelt und verbindet westliche Ausrüstung (Ball ohne Sprungkraft, der mit Sand gefüllt ist und Racket, welches mit Gummi bespannt ist) mit östlicher Bewegungsphilosophie. Runde, sanfte Bewegungen können einzeln oder gemeinsam ausgeführt werden. Ausserhalb Chinas ist Bailong Ball als TBB d.h. Taiji Bailong Ball bekannt und innerhalb Chinas als Rouliju. 
Business Tai Chi wurde 2002 von dem Tai Chi Lehrer und Gründer der Wu Wei-Schulen Jan Leminsky entwickelt. Die Choreografie ist auf die Bedürfnisse von Führungskräften zugeschnitten, die wenig Zeit zum erlernen und praktizieren haben. 
Chen Chinesische Familie, die als Begründer der Familien-Stile im Tai Chi Chuan gilt
Chi Kung (Wade-Giles Umschrift) – siehe Qi Gong (Pinyin Umschrift)
Dantian Speicher für Qi, liegt ca. 2 fingerbreit unterhalb des Bauchnabels und 2 fingerbreit im Körper
Laotse chinesischer Philosoph, der Wu Wei definierte
Meridian Energieleitbahnen, die ähnlich dem Nervensystem den Körper durchziehen
Shaolin Kloster in China, buddhistisch
Tai Chi Chuan (Wade-Giles Umschrift) für Taijiquan (Pinyin Umschrift)
Wudang Gebirge in China, Kloster in China, daoistisch
Wushu Oberbegriff für chinesische Kampfkünste
Wu Wei Der chinesische Philosoph Laotse schuf den Begriff , der nicht mit einem Wort übersetzt werden kann. Wu Wei ist in seiner Wirkung wie Wasser, das bei seinem Lauf über die Steine und um die Felsen herumfließt. Es wirkt nicht auf mechanische, gradlinige Weise (bei der letzten Endes meist die Naturgesetze übergangen werden), sondern auf eine Weise, die aus dem inneren Gespür für den natürlichen Rhythmus der Dinge erwächst
Yang Chinesische Familie (China), die den größten Einfluss auf die standardisierte Peking-Form hat und zur weltweiten Verbreitung von Tai Chi Chuan beigetragen hat

 

9. Der Ahnenaltar der Wu Wei

Der Inhaber der Wu Wei Schule - Jan Leminsky - praktiziert und studiert den von Yang LuChan begründeten Stil des Taijiquan und seine weitere Entwicklung. Aus diesem Grund wird der Stilbegründer mit einer angepassten Version des traditionellen chinesischen Ahnenaltars gewürdigt.

 

Yang LuChan hat von 1799 bis 1872 gelebt, begründete den Yang-Stil und ist der Pionier des öffentlichen Unterrichtes von Tai Chi Chuan. Er hatte den Beinamen Yang der Unbezwingbare, da überliefert wird, dass er bei den Herausforderungskämpfen nicht besiegt wurde. Bei seinen Kämpfen soll er die Gegner besiegt und gleichzeitig schwere Verletzungen der Gegner vermieden haben, was für seine überragende Kampfkunst spricht.

 

 

Der Altar der Wu Wei besteht aus den folgenden Elementen:

 

- Bild von Yang LuChan

- mit Sand gefüllter Krug in dem Räucherstäbchen entzündet werden. Zur Huldigung der Ahnen und zeigt, dass man sich der Ahnen erinnert

- 2 rote Kerzen (sind in der Wu Wei aus feuertechnischen Gründen LED-Wachskerzen). Haben die einfache Funktion Licht zu spenden und erhellen den Altar

- 2 Qilin (Sagentiere) zum Schutz des Altars. Eigentlich werden ein weiblicher und ein männlicher Löwe verwendet. Die Qilin sind aber Geschenke der Eltern des Inhabers und aus diesem Grund stehen sie auf dem Altar

 

In der Wu Wei wird auf die weiteren Elemente eines traditionellen chinesischen Ahnenaltars bewusst verzichtet, da der Schulinhaber sich in der europäischen Tradition der Ehrung (aber nicht Verehrung) von Ahnen und der Familie sieht.

 

10. Die Löwen Türwächter

Es handelt sich um einen männlichen Wächter, der links von der Tür steht und unter seinen rechten Pranke die Welt fest hält. Die Bedeutung ist, dass der Mann die Welt beherrscht.


Rechts von der Tür steht der weibliche Wächter, der unter der linken Pranke ein Kind hält. Die Bedeutung ist, dass die Frau für die Kindererziehung verantwortlich ist.


Die Aufgabe der Wächter ist es, dass keine schlechten Gedanken an Ihnen vorbeikommen. Dieses ist auch der Grund, warum die Wächter in der Wu Wei vor dem Trainingsraum stehen.