Qi Gong in Hamburg : Wu Wei

 

Qi Gong bedeutet grob übersetzt Lebensenergiepflege und stammt aus China.

 

Diese Form der Bewegungskünste ist eine Heilgymnastik, die aus Atem-, Bewegungs- und Meditationsabläufen besteht.

 

Qi Gong ist ein Weg der Gesundheitspflege und der Entspannung. Die ruhigen, fliessenden Bewegungen helfen Stress und Unruhe abzubauen.

 

Die mentale Kraft wird gestärkt, Rückenmuskulatur sanft aufgebaut, Organe werden gekräftigt und eine aufrechte Körperhaltung wird als Prophylaxe/Prävention trainiert. Das ganze im Stehen oder Sitzen ganz ohne Kraftaufwand und somit in normaler Kleidung.

 

In der Wu Wei Hamburg gibt es regelmässige Gruppen, die gemeinsam wöchentlich trainieren.

 

Unsere Zeiten in Othmarschen finden Sie hier (bitte klicken)

und in Bergedorf hier (bitte klicken)

 

Wenn Sie sich für einzelne Veranstaltungen interessieren, haben Sie im Seminarbereich einen Überblick (Bitte klicken).

 

Qi Gong oder Qigong oder Chi Kung

Die moderne Umschrift lautet Qigong und besteht aus den beiden Silben Qi sowie Gong. Früher wurde auch die Umschrift Chi Kung benutzt.

 

Die original chinesischen Zeichen (Kalligrafie) und die zugehörigen Bewegungssysteme sind unabhängig von der Umschrift.  Qigong oder Chi Kung oder Qi Gong ist nur eine andere Art immer das gleiche zu beschreiben.

 

Divyam de Martin-Sommerfeldt erklärt Qigong

Eindrücke aus der Wu Wei Schule